Third Wave Coffee: Was davon uns bei K-fee inspiriert

Das ist die Third Wave of Coffee

Third Wave of Coffee ist ein Begriff aus der US-amerikanischen Kaffeekultur.

Die First Wave of Coffee war, dass sich viele Menschen Kaffee leisten konnten, das war im 19. Jahrhundert. Man konnte Röstkaffee kaufen, hat diesen zuhause mit einer Handmühle gemahlen und in einer Karlsbader Kanne aufgegossen (wenn man sich eine leisten konnte). Woher der Kaffee genau kam, war nicht so wichtig.

Die zweite Welle – in den USA – bezeichnet das Aufkommen von Kaffeebars in den 1960ern und 1970ern, in denen handwerklich geröstet wurde. Espresso gehörte da noch nicht unbedingt zum Sortiment, die Herkunft der Kaffeebohnen und die frische Röstung wurden aber auf einmal interessant. In Europa sieht das natürlich anders aus, denn die ersten Espressomaschinen (mit Dampf) konnte man schon 1901 kaufen, und die Wiener Kaffeehaustradition bietet eine große Zahl an Kaffeespezialitäten, die in den USA erst in den 1970ern „entdeckt“ wurden, wie der „Kapuziner“ (Cappuccino), die „Melange“ (der amerikanische „Latte“, im Grunde ein Café au Lait) und vieles mehr – und daraus wuchsen die großen US-Café-Ketten.

Die dritte Welle bezeichnet dann das Aufkommen von kleinen Röstereien und Cafés seit den 1990er Jahren in den USA, in denen sehr viel Wert auf besondere, ausgesuchte Kaffeebohnen, spezielle Zubereitungsarten und Kaffeespezialitäten gelegt wird. Auch das ist in Deutschland nichts Neues, schon in den 1950ern konnte man bei kleinen Röstereien frisch gerösteten Kaffee kaufen, allerdings noch ohne Espresso und Espressomaschinen. Der kam erst viel später.

Die Besonderheit der „Third Wave of Coffee“ ist indes das Durchdenken aller Schritte: Der Rohkaffee soll aus speziellen Anbaugebieten kommen, die Kaffeemischungen werden speziell zusammengestellt, die Röstung erfolgt besonders schonend, und die Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten ist deutlich größer geworden. Früher gab es nur Filterkaffee oder (bestenfalls) Espresso und Cappuccino, heute zaubern Baristas Latte-Art-Kunstwerke in perfekt geschäumte Milch. Heute kann man in sehr guten Cafés zwischen mehreren Röstungen und Zubereitungsarten wählen. Seit der Third Wave of Coffee macht es richtig Spaß, sich mehr mit Kaffee zu beschäftigen.

Viele tolle Ideen der Third Wave of Coffee haben uns bei K-fee inspiriert. Aber unsere Philosophie ist eine andere: Wir wollen den Zugang zur sensationellen Welt des herausragenden Kaffeegenusses so einfach wie möglich machen. Damit sind wir vielleicht so etwas wie die „Fourth Wave of Coffee?“

So hat die Third Wave of Coffee K-fee inspiriert:

  • Kaffeebohnen: Third Wave Coffee lebt davon, dass man eine Beziehung zum Kaffee über die Herkunftsländer aufbaut. Alle Mr & Mrs Mill Kaffees kommen aus den besten Anbaugebieten und sind immer UTZ-zertifiziert. Zusätzlich gibt es auch Länderkaffees (z.B. Enjoy Ethiopia), die den speziellen Geschmack einer Anbauregion einfangen. Dabei entsteht kein alltäglicher Kaffeegenuss, sondern eine echte Spezialität mit ganz besonderen Geschmacksnuancen.
  • Sortenvielfalt: Bei einer Rösterei bzw. einem Rösterei-Café kann man zwischen verschiedenen Röstungen auswählen, aus denen dann der Kaffee zubereitet wird. Genau das bieten die Kapseln für das K-fee System auch. Bei uns ist das sogar noch demokratischer: In einem hippen Café hat man manchmal die Qual der Wahl und muss zwischen vielen exotischen Sorten auswählen, obwohl man vielleicht gerade Lust auf etwas „ganz Normales“ hat. Für das K-fee System gibt es deshalb Kapseln unserer eigenen Marke ESPRESTO (ausgewogener Genuss für jede Gelegenheit), von Dallmayr (schmecken so, wie man es von Dallmayr kennt und liebt) und von Mr & Mrs Mill – der Marke mit exklusiveren Sorten und anregenden Kompositionen. Mit K-fee ist es kein Luxus, sich vor jeder Tasse eine köstliche Kapselsorte auszusuchen.
  • Espresso in Barista-Qualität: Einem Barista bei der Arbeit zuzusehen kann einen in Staunen versetzen: Die Geschwindigkeit und Eleganz, mit der in rund eineinhalb Minuten ein Flat White mit Latte Art entsteht, ist beeindruckend. Nur: Dazu gehört viel Erfahrung und ein tausende Euro teures Equipment (Und vor allem: Man hat zuhause beim Frühstück keinen Barista, da muss man alles selbst machen). Mit dem K-fee Kapselsystem gelingt Espresso in Café-Qualität, inklusive wunderbarer Crema. Alles, was man dafür braucht, ist eine Kapselmaschine von K-fee (ganz gleich welche), Wasser, eine K-fee Espressokapsel, eine Tasse – und nach 15 Sekunden Vorheizzeit kann’s losgehen.
  • Zubereitungsvielfalt: Die Third Wave of Coffee ist Open-Minded und damit offen für alte und neue Zubereitungsarten. Traditionalisten sagen: Nur Filterkaffee, und auf der Terrasse nur Kännchen! Krasse Espresso-Fans sagen: Nur Espresso, sonst nichts! Die Protagonisten der Third Wave of Coffee gehen damit entspannter um. Denn erst im Zusammenspiel der richtigen Kaffeebohnenmischung, der passenden Röstung, dem optimalem Mahlgrad und einer idealen Zubereitungsmethode entsteht leckerer Kaffee. Deshalb gibt es in sehr guten Kaffees nicht nur Espresso-basierten Kaffee, sondern auch wieder handgefilterten Filterkaffee wie zu Omas Zeiten – also ohne hohen Wasserdruck wie bei Espresso. Mit einer K-fee Kapselmaschine gelingt das auch, denn sie beherrscht Espresso UND Kaffee ohne Druck – wie Filterkaffee (Tipp: Mr & Mrs Mill Stay Classy). Selbstverständlich ist mit unserer Dual-Pressure-Technologie die große Tasse Kaffee deutlich schneller fertig als ein Handaufguss im Café (der schon mal gut und gerne 4 Minuten dauert – für 2 Tassen …).
  • Milchgenuss: Filterkaffee mit Kaffeesahne (oder Sprühsahne) war lange Zeit Sonntag-Nachmittag-Luxus. Heute wollen wir Milchschaum. Aus unserer Lieblingsmilch – von der Kuh, aus Soja oder aus Mandeln. Dafür haben wir bei K-fee die passenden Kapselmaschinen mit integriertem Milchaufschäumer, und einen separaten Milchaufschäumer. Aber man hat nicht immer Zugang zu frischer Milch und einem Kühlschrank. Dafür sind unsere Milchkapseln Sie funktionieren mit jeder K-fee Kapselmaschine und kreieren echt guten Milchschaum!
  • Genusskultur: Jedes Café ist stolz auf seine eigenen Kaffeetassen und Kaffeegläser, gern mit Logo. Bei K-fee haben wir eine eigene, exklusive Kollektion an Accessoires, die perfekt zum K-fee Wellendesign passt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Home
Kapseln
Maschinen
Adapter
Accessories
Reinigung