Ab sofort MWST gesenkt – auf Alles!

Tee: Teearten und Zubereitung

Tee: Teearten und Zubereitung

Eine heiße Tasse Tee ist eine köstliche Verführung, die mit zarten Aromen oder starkem Geschmack zu jeder Tageszeit Genuss verspricht – anregend oder beruhigend. Welche Tees gibt es? Was unterscheidet sie? Wie bereitet man sie zu? Und wie komfortabel ist die Teezubereitung mit einer Kapselmaschine?

Was ist Tee?

Tee ist die Bezeichnung für sowohl die Blätter und Blattknospen der Teepflanze als auch das Getränk, das aus Tee zubereitet wird. Klassischerweise bereitet man Tee zu, indem man zerkleinerte Teeblätter mit heißem Wasser übergießt. Die Teepflanze (Camellia sinensis) ist verwandt mit der Kamelie (Camellia japonica), die man bei uns auch als Zierpflanze kennt. Die echte Teepflanze wird für Tee genutzt, weil die Blätter bis zu 3,5% Koffein (bzw. Tein) enthalten. Dieses Koffein ist ein großartiger Wachmacher – und es ist ja auch in Kaffee enthalten. Da frisch gepflückte Teeblätter verderben können, werden sie mit einfachen Mitteln haltbar gemacht: durch Trocknen und / oder durch Oxidation (bzw. Fermentation). Auf Deutsch heißt jede Art von Aufguss Tee, also auch der Früchtetee und der Kräutertee. Streng genommen sind das keine Tees, da sie ja nicht von der Teepflanze stammen. Das ist natürlich alles nur Theorie, denn welcher Tee der Lieblingstee ist, ist einfach Geschmackssache. Hier sind ein paar Vorschläge aus dem Tee-Sortiment hier im Shop:

Das sind die wichtigsten Tee-Arten

   

K-fee_Kaffeekapseln_Espresto_English-Breakfast_190122RhZ12yR4bbacR

K-fee_Kaffeekapseln_Teekanne_MintExperience_1911261520

K-fee_Kaffeekapseln_Teekanne_WildBerry_1911261520RnwjXuVqRPDLa

K-fee_Kaffeekapseln_Espresto_ChaiLatte_19012210jiSJbGtvoE6

Tee aus der Teepflanze

Schwarzer Tee und Grüner Tee ist „echter“ Tee und ist immer mit Koffein. Besonders beliebt sind English Breakfeast Tea, eine kräftige Teemischung, und aromatisierter Schwarztee, z.B. mit Bergamotteöl beim The Earl of Grey von Teekanne.

Tee aus Kräutern

Kräutertee wird aus den Blättern, Stielen und/oder Blüten von Kräutern hergestellt. Der Klassiker: Pfefferminztee. Verwendet werden auch andere aromatische Kräuter wie Salbei oder Kamille. Matetee ist ebenfalls Kräutertee.

Tee aus Früchten

Früchtetee ist oft besonders aromatisch, oft mit einem interessanten Aromenspiel aus Fruchtigkeit, Süße und ein bisschen Säure. Wie hier der Wild Berry von Teekanne mit dem Aroma von süßen Waldebeeren, ergänzt um Apfel und Hibiskus.

Tee mit Gewürzen

Statt aus Blättern wird Gewürztee vorwiegend aus Samen hergestellt, die auch geröstet sein können. Der indische Masala Chai ist sehr bekannt: Er besteht aus u.a. Schwarztee, ergänzt um Kardamom, Zimt, Pfeffer, Ingwer, Nelken etc. Köstlich als Chai Latte.

   

Die Tee-Zubereitung: Klassisch und in der Tee-Maschine

Tee machen, ganz klassisch: Lose, Teesieb und Teebeutel

  • Traditionelles Teetrinken beginnt mit einem Wasserkessel oder Wasserkocher. Ganze Teeblätter mit heißem Wasser aufgegossen, entweder in einer Tasse oder einer Kanne. Der Aufguss in der Teekanne hat den Vorteil, dass der Ausguss der Kanne den losen Tee zurückhalt und den Tee warmhält. In diesem Fall wird der Tee in kleine, dünnwandige Teetassen gefüllt. Bei losem Tee wie Grüntee oder Darjeeling ist es durchaus üblich, die Teeblätter mehrmals aufzugießen. Jeder Aufguss schmeckt dann anders, ebenso unterscheiden sich dann die optimalen Ziehzeiten. Diese Art des Teegenusses braucht Zeit und ist schon fast eine kleine Teezeremonie: Erst muss die Teekanne mit heißem Wasser vorgewärmt werden, dann wird der Tee das erste Mal aufgegossen. Manchmal wird der erste Aufguss, der nur wenige Sekunden dauern kann, sogar weggeschüttet. Auch das Umfüllen des Tees aus der Teekanne in eine Servierkanne ist möglich. Der Zeitbedarf ist also nicht unbeträchtlich.
  • Schneller geht die Zubereitung im Tee-Ei oder mit einer Tee-Zange: Dieser kleine Küchenhelfer wird mit losem Tee gefüllt, zusammengeschraubt und in einer Tasse mit heißem Wasser übergossen. Der Vorteil ist, dass nach der empfohlenen Ziehzeit die Teeblätter aus der Teetasse oder dem Teeglas herausgenommen werden können. Der Nachteil ist, dass das Befüllen und vor allem das Ausleeren und Ausspülen kein Spaß sind. Außerdem ist die Dosierung problematisch: Ein Löffel Tee ist mal mehr, mal weniger. Das Geschmackserlebnis ist nicht konsistent.
  • Teebeutel sind eine sehr praktische Art der Teezubereitung: Ein Teebeutel hat immer die gleiche Menge Inhalt, also schmeckt auch jede Tasse gleich gut. Da der Filter an einem Faden hängt, lässt er sich nach dem Ende der Ziehzeit einfach aus der Tasse herausholen und entsorgen. Das Ausspülen wie bei einem Teesieb entfällt. Teebeutel, ganz gleich ob als Kammerbeutel oder in Form einer Pyramide, enthalten Tee, der speziell für die Verwendung in Teebeuteln verarbeitet wurde.

Ganz modern: Tee mit der Teemaschine

Mit einer Teemaschine, wie mit einer Kapselmaschine von K-fee, beschleunigen Sie die Zubereitung enorm – für eine Teezeremonie auf Knopfdruck: Einfach Teekapsel nach Wahl einlegen, Knopf drücken, und in wenigen Sekunden ist eine Tasse köstlicher Tee fertig. Das ist Tee-Komfort einer neuen Art, denn die Ziehzeit entfällt! Der Tee wird speziell für die Teekapseln aufbereitet und auf die Teemaschine abgestimmt. So gelingt der Tee-Zaubertrick. Im Vergleich zu anderen Tee-Zubereitungsarten spart das viele Minuten Zeit. Das macht Tee-Genuss aus der Tee-Maschine spontan möglich. . Der optionale Wasserfilter erhöht den Genuss zusätzlich. Wenn Sie noch keine Teemaschine haben: Eine Kapselmaschine kaufen können Sie hier im Shop. Jede K-fee – your system Kapselmaschine ist auch für Teekapseln ausgelegt. Passende Teekapseln finden Sie ebenfalls bei uns im Shop. Wenn Sie nur Tee trinken und deshalb eine spezielle Kapselmaschine nur für Tee suchen, ist das Teekanne Tealounge System eine Überlegung wert. Das System ist Partner von K-fee – your system.

Echter Tee: Das sind die wichtigsten Teesorten

  • Frischer Tee: Tee aus frischgepflückten Teeblättern. Dieser Tee schmeckt grasig und erdig.
  • Weißer Tee: Die jungen Blattknospen werden gepflückt, welken kontrolliert und werden dann getrocknet. Weißer Tee ist selten und hochwertig.
  • Grüner Tee: Teeblätter werden gepflückt und ohne Welken getrocknet. Es findet keine Oxidation statt, deswegen bleibt der Tee grün. Für japanische Teezeremonien wird gemahlener Grüntee verwendet, nämlich Matcha.
  • Gelber Tee: Wie grüner Tee, aber schon mit leichter Oxidation.
  • Oolong-Tee: Wie bei weißem Tee dürfen die Blätter welken, werden dann aber teilweise fermentiert. Der Geschmack liegt zwischen grünem Tee und Schwarzem Tee. Wenn der Oolong in der Herstellung mit Milchdampf behandelt wird, heißt er Milky Oolong und schmeckt dann tatsächlich ein bisschen nach Milch. Solche sehr spezielle Tees gibt es manchmal im Teeladen oder im Teehandel.
  • Schwarzer Tee: Wird auch Roter Tee genannt. Die Teeblätter welken und fermentieren voll. Bei der Fermentation sorgen Enzyme, die schon im Teeblatt sind dafür, dass das Chlorophyll zersetzt wird (das Blatt wird dunkel) und Tannine freigesetzt werden. Der Fermentationsprozess wird durch Hitze gestoppt. Beim schwarzen Tee spät, beim Oolong-Tee früher.

Tee-Aufbewahrung: Warum die Teekapsel die bessere Teebox ist

Wie jedes Lebensmittel verliert auch Tee durch lange Lagerung an Aroma. Abgelaufener Tee schmeckt nicht mehr gut, das gilt vor allem für Kräutertees. Besonders schade ist das, wenn es der Lieblingstee ist. Die einzige Ausnahme ist chinesischer Pu-Erh-Tee nach traditioneller Herstellung: Das ist grüner Tee, der zu Blocks gepresst wird und mindestens 5 Jahre reifen sollte sowie über Jahrzehnte reifen kann – wie manche Weine, die wie Tee auch Gerbstoffe enthalten. Die lange Haltbarkeit wird durch das Pressen erzielt: Ans Innere des Pu-Erh-Blocks kommt keine Luft. Normaler Grüntee oder Schwarztee ist übrigens nicht so lange haltbar. Die Aufbewahrung in einer Teebox ist sicher keine schlechte Idee, aber eine Tee-Kapsel hat nochmals Vorteile: In den Teekapseln für das K-fee System wird der Tee aromafrisch versiegelt. Die Kapseln werden unter Schutzatmosphäre befüllt: Dabei wird Sauerstoff entzogen, und der Tee steht leicht unter Druck. Das erkennen Sie daran, dass das Aromasiegel jeder Kapsel leicht gewölbt ist. Dadurch kann kein Sauerstoff in die Kapsel eindringen. Erst bei der Zubereitung in der Kapselmaschine gelangt wieder Luft an die Teeblätter, den Kräutertee oder den Früchtetee.

Tee-Geschenke gesucht? Wie wäre es mit Teetassen oder Teegläsern?

Für ein schönes Geschenk für Tee-Fans müssen Sie nicht extra in den Tee-Handel: Schauen Sie sich die Tee-Sets von K-fee an. Sie können im Shop doppelwandige Teegläser kaufen oder doppelwandige Teetassen kaufen. Diese werden immer im Zweier-Set geliefert, inklusive Untertasse. Durch den doppelwandigen Aufbau halten diese Designerstücke den Tee lange warm. Ein Must-have für alle, die das Teetrinken lieben.

Im Tee-Shop Tee bestellen

Im K-fee Shop können Sie köstliche Tees kaufen. Den Tee, beispielsweise Teekanne Kapseln, erhalten Sie in Kapseln für die K-fee – your system Kapselmaschinen. Diese Original-Kapseln sind mit allen Kapselmaschinen von
K-fee – your system kompatibel.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Home
Kapseln
Maschinen
Adapter
Accessories
Reinigung