Espressotassen: Dickwandig, Glas oder Doppelwandig?

Was sind Espressotassen?

Espresso ist die jüngste (und erfolgreichste) Kaffee-Zubereitungsart für Kaffee in kleinen Tassen. Schon sehr lange gibt es Mokka. Für die damalige Innovation Espresso wurden also einfach Mokkatassen verwendet. Espressotassen sind also im Ursprung Mokkatassen.

In der Fachsprache nennt man diese Tassenart „Demitasse“, französisch für „halbe Tasse“. Eine halbe Tasse ist halb so groß wie eine „ganze Tasse“, und die hat normalerweise 120 ml Fassungsvermögen (man rechnet das bis zum Rand). Die Espressotasse, bzw. Demitasse, ist halb so groß und hat ein Fassungsvermögen von meistens 60 ml (größere Exemplare fassen bis zu 90 ml).

Die Espressotassen und Espressogläser von K-fee haben ein Volumen von ca. 70 ml.

Die Flüssigkeitsmenge von Espresso liegt im Schnitt bei 35 ml, in den K-fee Kapselmaschinen sind 45 ml voreingestellt (änderbar). Inklusive Crema und einem Löffelchen Zucker sind 70 ml eine ideale Größe. Das gilt vor allem dann, wenn Sie Ihren Espresso ein bisschen größer mögen als in Italien, denn dort sind 25 ml nicht unüblich, denn so passt auch ein „Doppio“ mit 50 ml in eine 60-ml-Tasse.

Warum sind Espressotassen nicht dünnwandig?

Edle Teetassen sind oft aus sehr dünnwandigem Porzellan und haben einen Henkel. Der Grund: In Europa wird Tee gern kochend heiß serviert, und in den großen dünnwandigen Tassen kann sich der Tee ein bisschen schneller auf Trinktemperatur abkühlen.

Espresso wird ebenfalls heiß serviert. Weil die Kaffeemenge sehr klein ist, kühlt der Espresso in einer dünnwandigen Espressotasse schnell aus. Sogar das Vorwärmen der Tassen bringt wenig, weil dünne Tassen die Wärme nicht lange speichern. Dünnwandige Espressotassen? Keine gute Idee. Besser: dickwandige Espressotassen. Noch besser: doppelwandige Espressotassen!

Klassische Espressotassen sind dickwandig

In guten Cafés sind Espressotassen schwer und dickwandig. Außerdem werden diese vorgewärmt, in einem Tassenwärmer, auf der Espressomaschine oder – wenn es der Barista wirklich ernst meint – im kochend heißen Wasserbad. Der Effekt: Die Tasse hat sehr viel Wärme gespeichert. Dadurch kühlt der Espresso deutlich weniger schnell aus. Vor allem in der Gastronomie ist das wichtig, weil ja ein paar Minuten Zeit vergehen können, bis der Kellner den Espresso zum Gast gebracht hat. Dickwandige Espressotassen sind außerdem sehr robust.

Der Nachteil: Man MUSS sie vorwärmen. Denn was passiert, wenn man eine dickwandige zimmerwarme Tasse mit heißem Espresso füllt? Die Hitze des Espressos wärmt die Tasse auf. Der Espresso wird also schnell kühler. Das kann man nur verhindern, indem man die Tasse vorwärmt. Espressotassen aus Keramik oder Glas können Sie einfach in der Mikrowelle aufwärmen. Das dauert nur ein paar Sekunden. Alternativ nehmen Sie heißes Wasser aus dem Wasserkocher oder nutzen das heiße Wasser des Spülprogramms Ihrer K-fee Kapselmaschine.

Die moderne Espressotasse 2.0 ist doppelwandig

Eigentlich muss eine Espressotasse vor allem einen Trick beherrschen: Verhindern, dass sich der Espresso abkühlt. Der klassische Weg, die dickwandige Tasse, ist fast so etwas wie eine aktive Warmhalteeinrichtung. Technisch brillanter ist es, wenn die Espressotasse eine Isolierung hat. Wie funktionieren Isolierungen, beispielsweise bei Isolierkannen? Durch Doppelwandigkeit. Die Innenschicht der Kanne ist dünn, dann kommt eine isolierende Luftschicht (Luft leitet Wärme schlecht), dann die Außenlage. Bei doppelwandigen Tassen ist das ähnlich. Und tatsächlich: Das Getränk bleibt heiß, das Äußere bleibt kühl. Man braucht keinen Henkel. Und man muss nicht vorwärmen. Alle Probleme gelöst! Vielleicht werden ihre nächsten Espressotassen doppelwandige Modelle?

Wo kann man solche Espressotassen kaufen? Hier, im Set

Hier im Shop finden Sie doppelwandige Espressotassen Sets aus Porzellan (es ist sogar superedles Bone Chine Porzellan) und doppelwandige Espressogläser Sets (aus mundgeblasenem Borosilikatglas). Die Tassen bieten einen traditionelleren Look mit einem Twist (die Espressotassen haben keinen Henkel). Tassen und Gläser sind im Original K-fee Design. Die Espressogläser lieben wir besonders, denn mit ihnen kann man jedes Mal aufs Neue an der großartigen Crema des K-fee Espressos erfreuen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Home
Kapseln
Maschinen
Adapter
Accessories
Reinigung