Dalgona Coffee: Das ultimative Rezept, Instant + Espresso

Dalgona Coffee: Das ultimative Rezept, Instant + Espresso

Der Kaffee-Trend Dalgona Coffee erobert aus Südkorea die Welt. Doch wie macht man ihn? Wir haben für Sie das Originalrezept getestet und zusätzlich ein eigenes Rezept mit Espresso entwickelt. Im Internet steht zwar, dass Dalgona mit Espresso nicht funktioniert, aber mit ein paar Tricks erhält man ein interessantes Ergebnis, das vielleicht sogar besser ein bisschen besser schmeckt.

Was ist Dalgona Coffee?

Dalgona Coffee ist eine Kaffeespezialität, die aus einem festen, cremigen Kaffee-Zucker-Schaum besteht, der auf kalter oder heißer Milch serviert wird. Im Original-Rezept wird Dalgona Coffee aus 2 Teilen Instant-Kaffee (1 Teil Instant-Kaffeepulver & 1 Teil heißes Wasser) plus 1 Teil Zucker hergestellt. Mit dem Schneebesen oder dem elektrischen Handmixer wird daraus eine dichte, cremige Emulsion mit der Konsistenz von geschlagener Schlagsahne. Diese Creme gibt man auf entweder heiße Milch oder kalte Milch mit Eiswürfeln. Köstlich!

Dalgona Coffee: Echt lecker. Der Hype ist berechtigt

Das Trend-Getränk Dalgona schmeckt tatsächlich köstlich. Sehr spannend ist, dass Dalgona Coffee sehr viele Geschmackskomponenten vereint.

  1. Das Highlight, der Kaffeeschaum (bzw. die Kaffeemousse). Nicht kühl, nicht heiß, genau dazwischen. Sehr cremig, durch den Zucker fast ein bisschen karamellig-klebrig und sehr, sehr süß – aber das wird von der Bitterkeit des Kaffees ausgeglichen. Bittersüß trifft es sehr gut!

  2. Die Milch: Entweder kühl oder heiß, in jedem Fall gibt es einen spannenden Temperaturkontrast. Das gibt es bei normalem Kaffee selten, außer bei Filterkaffee mit Sprühsahne. Auch gibt es einen Kontrast bei den Konsistenzen: Die Milch ist flüssig, und der Kaffee ist cremig.

  3. Vertauschte Rollen: Das ist wirklich abgefahren. Bei fast allen Kaffee-Spezialitäten wie Espresso Macchiato, Cappuccino, Flat White oder Latte Macchiato die Milch geschäumt und der Kaffee flüssig. Beim Dalgona Coffee ist es genau umgekehrt: Hier ist der Kaffee die cremige Komponente – und die Milch der flüssige Teil.

Das Gesamt-Geschmackserlebnis ist großartig und eine echte Abwechslung für Kaffee-Fans.

Warum heißt das Getränk Dalgona Coffee?

Dalgona ist der südkoreanische Name für ein Gebäck, für das es kein deutsches Wort gibt. Dieses Gebäck ist eine Art weicher Toffee mit einer hellen Karamellfarbe. Dieser spezielle Toffee heißt auf Englisch Honeycomb Toffee oder Sponge Toffee. Man kann es auch zuhause machen, mit Zucker bzw. Sirup und Backpulver (besser: Backnatron) – im Netz und auf YouTube gibt es Dutzende Rezepte.

Dalgona Coffee: Das komplette Originalrezept

Im Original nimmt man für Dalgona Coffee Instant-Kaffeepulver. Das liegt an den besonderen Eigenschaften von löslichem Kaffee. Wir bei K-fee sind mehr Espresso-Fans – und entgegen aller Gerüchte geht eine absolut köstliche Dalgona-Variante auch mit Espresso! Dazu weiter unten mehr.

Zutaten (1 Portion):

  • 1 Esslöffel Zucker („feinster Zucker“ ist ganz gut, Zuckerersatz wie Erythrit funktioniert)
  • 1 Esslöffel Instant-Kaffeepulver (normal oder entkoffeiniert)
  • 1 Esslöffel heißes Wasser
  • Ca. 50 ml heiße Milch (evtl. leicht aufgeschäumt) oder kalte Milch (ggf. plus 2 Eiswürfel, dann weniger Milch). Statt Kuhmilch geht als veganer Milchersatz auch eine pflanzliche Alternative, z.B. Sojamilch, Mandelmilch, Reismilch, Hafermilch, Buchweizenmilch (wie gut es gelingt kommt immer ein bisschen auf die Marke an)
  • Die Zutaten können Sie beliebig vervielfältigen, nur das Mischungsverhältnis muss gleich bleiben

Küchengeräte:

  • Ein Gefäß zum Aufschlagen (z.B. Rührschüssel)
  • Irgendwas zum Aufschäumen: Löffel, Schneebesen, Handmixer, Milchaufschäumer-Quirl, Küchenmaschine – oder den Milchaufschäumer K-fee LATTAERO
  • Ein schönes Kaffee-Glas (z.B. das K-fee Glas-Set Lungo)

Zubereitung:

  • Zucker, Instant-Kaffeepulver und Wasser in eine Schüssel geben (Achtung: Wenn Sie das Handmixer nehmen muss die Schüssel groß und hoch sein, sonst gibt es eine Schweinerei).
  • Bei größeren Mengen: Das Wasser nach und nach beim Mixen dazugeben.
  • Mit einem Löffel gründlich verrühren (das Instant-Kaffee-Granulat sollte sich auflösen)
  • Schaumig schlagen
  • Mit dem Löffel kann es eine halbe Stunde dauern (kein Scherz)
  • Mit dem Schneebesen ca. 8-10 Minuten
  • Mit dem Handmixer, Küchenmaschine oder Milchaufschäumer-Quirl: ca. 2-5 Minuten
  • Wichtig mit dem Handrührgerät: Auf kleiner Stufe anfangen (sonst spritzt es sehr stark)
  • Mit dem elektrischen Milchaufschäumer K-fee LATTAERO: Das Programm für „Kalten Milchschaum“ wählen. Dieses läuft ca. 80 Sekunden. Wenn die Konsistenz noch nicht optimal ist, das Programm nochmal laufen lassen. Auf keinen Fall ein Programm für warmen Milchschaum nehmen: Hier besteht die Gefahr, dass der Zucker durch die Hitze anbrennt.
  • Fertig aufgeschlagen ist die Mischung, wenn die Konsistenz an steifgeschlagene Sahne erinnert und eine Farbe angenommen hat, die wie helles Karamell wirkt, fast schon weißlich – nur Geduld, das kann dauern
  • Für eine flüssigere Konsistenz einfach ein klein bisschen Wasser hinzugeben und weiterschlagen.
  • Durch das Aufschlagen ist die Kaffeecreme jetzt nur noch handwarm
  • Jetzt zur Milch: Entweder heiße Milch ins Glas geben, oder 2 Eiswürfel und kalte Milch
  • Das Glas zu ca. drei Vierteln füllen
  • Anschließend mit einem Löffel oder die Kaffeemousse vorsichtig auf der Milch oder der veganen Milchalternative drapieren. Nach und nach auffüllen. Wenn Sie es kunstvoll mögen: Die Dalgona-Kaffee-Mousse auftürmen.
  • Fertig!
  • Wenn Sie wollen, können Sie mit Kakaopulver, Schokoladesplittern oder Zimt verfeinern bzw. dekorieren. In Indien nimmt man auch einen Hauch geriebene Muskatnuss.

Achtung: Dalgona Coffee Zubereitungs-Fehler vermeiden

  • Falsches Aufschäumgerät: Stabmixer funktioniert nicht, die Klingen bringen nicht genug Luft in das Kaffee-Zucker-Gemisch, und das Ergebnis schmeckt ein bisschen verbrannt.
  • Falscher Kaffee: Filterkaffee funktioniert nicht. Auch mit manchem Instant-Kaffee klappt es nicht gut, vor allem, wenn dieser zu fein granuliert ist.
  • Zu wenig Geduld: Speziell von Hand dauert das Aufschlagen ewig.

Rezept: Dalgona Coffee mit Espresso

Wir haben nichts gegen Instant-Kaffee, aber wir lieben vor allem Espresso. Angeblich muss man Dalgona-Kaffee zwingend mit Instant-Kaffee zubereiten. Jedoch geht Dalgona auch mit wunderbarem frisch aufgebrühtem Espresso – der Geschmack ist unvergleichlich! Das Ergebnis ist ein bisschen anders: Die Kaffeemousse wird nicht so zähflüssig sondern erinnert mehr an Milchschaum für Flat White. Das ist sogar extrem lecker, da sich der Espresso-Dalgona dadurch besser trinken lässt. Denn Original-Dalgona ist so kompakt, dass man ihn löffeln oder unterrühren muss. Espresso-Dalgona hingegen ist trinkbar. Aber diese Bandbreite an Schaum-Festigkeiten kennen Sie auch vom Cappuccino: In der Eisdiele ist der Milchschaum aufgetürmt, im stylishen Café für Flat White flach. Hier ist das offizielle K-fee Rezept für Dalgona Coffee mit Espresso!

Zutaten (2 Portionen)

  • 1 Espresso aus der K-fee Kapselmaschine (45 ml) (1 Kapsel)
  • 22 ml normaler Zucker oder Erythrit (Trick: Erst den Zucker in einer Espresso-Tasse abmessen = ca. ein Drittel gefüllt. Dann diese Espressotasse für den Espresso nehmen)
  • Ca. 100 ml Milch nach Wahl (entweder heiß, oder heiß und leicht aufgeschäumt, oder kalt, oder kalt plus Eiswürfel – dann weniger Milch)

Küchengeräte:

  • 1 K-fee Kapselmaschine
  • 1 Espressokapsel
  • Ein Gefäß zum Aufschlagen (z.B. Rührschüssel)
  • Irgendwas zum Aufschäumen: Schneebesen, Handmixer, Milchaufschäumer-Quirl, Küchenmaschine, Milchaufschäumer K-fee LATTAERO
  • Ein schönes Kaffee-Glas (z.B. das K-fee Glas-Set Lungo)

Zubereitung:

  • Zucker und Espresso in eine hohe Rührschüssel geben
  • Aufschlagen:
  • Mit dem Schneebesen ca. 8 Minuten (es dauert deutlich länger als mit Instant-Kaffee, also besser nicht von Hand aufschlagen)
  • Mit dem Handmixer, Küchenmaschine oder Milchaufschäumer-Quirl: ca. 5-8 Minuten
  • Wichtig mit dem Handrührgerät: Auf kleiner Stufe anfangen, es kann sehr stark spritzen
  • Tipp: Mit der Küchenmaschine, sofern vorhanden, funktioniert es ganz gut – es dauert aber relativ lange. Spritzschutz verwenden! Vorteil: Macht wenig Arbeit.
  • Mit dem Milchaufschäumer LATTAERO: Das Programm für kalten Milchschaum verwenden. Nach dem ersten Durchgang nochmal laufen lassen.
  • Der Kaffeeschaum wird nicht ganz fest, das ist ganz normal. Er erinnert in der Tendenz an leichten Milchschaum.
  • Jetzt die Milch ins Glas geben (wenn Sie kalte Milch nehmen: erst die Eiswürfel ins Glas)
  • Den Kaffeeschaum dann auf die Milch ins Glas geben – schön vorsichtig
  • Schnell genießen, da der Schaum nicht stabil auf der Milch bleibt.
  • Fertig!

Eisrezept: Dalgona Coffee als Sorbet

Sie haben eine Eismaschine (ein Modell mit Kühlakku und Motor genügt)? Dann können Sie auch Dalgona-Eis bzw. Dalgona-Sorbet zaubern! Hier ist ein Rezept für 270 ml Eisgrundmasse. Das sollte für 4 Portionen Dalgona-Sorbet ausreichen. Ansonsten halbieren Sie einfach die Menge. Die Konsistenz geht bei diesem Rezept in Richtung Granité. Für mehr Cremigkeit einfach den Zuckergehalt erhöhen.

Zutaten:

  • 3 Espresso (= 135 ml)
  • 85 Gramm Zucker (für mehr Cremigkeit: 105 Gramm Zucker)
  • Etwas Wasser
  • Milchschaum oder Schlagsahne (oder eine vegane, pflanzliche Alternative)

Küchengeräte:

  • Eismaschine / Sorbetière (Kühlbehälter 24 Stunden vorher schon tieffrieren)

Zubereitung am Vortag:

  • Für den Zuckersirup: In einen Messbecher mit ml-Einteilung 80 Gramm Zucker einfüllen. Dann mit Wasser aufgießen, bis auf 135 ml. Das Wasser nur in kleinen Mengen zugeben und einrühren. Dieses Zucker-Wasser-Gemisch in einen Topf umfüllen und kurz ohne Rühren zu Zuckersirup (Läuterzucker) aufkochen (oder in einer Glasschüssel ca. 1-2 Minuten in der Mikrowelle erhitzen).
  • Für den Kaffee: 3 Espresso zubereiten. Mit der Standard-Einstellung der K-fee Kapselmaschinen ergibt das 135 ml.
  • Anschließend Zuckersirup und Kaffee vermischen und im Kühlschrank kühl stellen (z.B. in einem Becher mit Deckel)

Zubereitung am Genusstag:

  • Dalgona-Sorbet-Masse in der Eismaschine zubereiten
  • Das dauert ca. 20 Minuten
  • Anrichten: In Eisschalen. Erst das Dalgona-Sorbet einfüllen und dann geschlagene Sahne oder kalten Milchschaum (z.B. mit dem Milchaufschäumer LATTAERO hergestellt) servieren.

Dalgona Coffee mit Kaffeesirup oder Alkohol

Als Dessert eine interessante Variante. Der Sirup oder der Alkohol wird mit der kalten Milch im Shaker geschüttelt und in ein Glas auf Eiswürfel gegossen. Anschließend Dalgona-Mousse aufsetzen. Sie können auch ausprobieren, den Alkohol oder den Sirup der der Kaffee-Zucker-Masse zuzugeben.

Ohne Alkohol:

  • Vanillesirup
  • Mandelsirup
  • Karamellsirup

Mit Alkohol:

  • Weinbrand (Brandy, Cognac, Armagnac)
  • Kaffeelikör
  • Rum
  • Amaretto
  • Haselnuss-Likör
  • Likör mit Vanille-Note

Warum gibt es einen Dalgona Coffee Hype?

Dalgona Coffee ist ein gewaltiger Food-Trend und gilt als „Quarantäne-Kaffee“: Während der Covid-19-Pandemie waren auch in Südkorea die Cafés geschlossen, trotzdem haben die Menschen Lust auf Kaffee (und durch Corona-Homeoffice viel Zeit). In Südkorea wird extrem viel Kaffee getrunken. Was tun, wenn man nicht ins Café gehen kann und keine super Kaffeemaschine oder Kapselmaschine zuhause hat? Dann muss man mit Instant-Kaffee experimentieren. Ein koreanischer Schauspieler machte Dalgona Coffee (달고나커피) als „Macau Dalgona Coffee“ populär. In Südkorea ging der Trend dann viral, vor allem per TikTok und Instagram, und erreichte so die ganze Welt. Dabei ist Dalgona Coffee nicht so richtig neu: In Indien kennt man diese Art der Kaffeezubereitung schon lange, dort heißt sie „Phenti Hui Coffee“, „Phitti Hui Coffee“, „Beaten Coffee“ oder „Desi Coffee“ („Desi“ bedeutet „indisch“). Manchmal heißt es dort sogar nur „Cappuccino“ – hat aber mit italienischem Cappuccino genauso wenig zu tun wie Instant-Kaffee mit Sprühsahne. In den USA ist das Getränk als „Indian Cappuccino“ bekannt. Den „Beaten Coffee“ schlägt man allerdings normalerweise direkt in der Tasse auf und gibt dann heiße (oder kalte) Milch drüber.

Die europäische Variante: Café Frappé

Griechenland-Fans kennen ihn, den erstaunlich beliebten Café Frappé. Dieser schaumige, kalte Eiskaffee-Genuss wird ebenfalls mit Instant-Kaffee, Zucker und Milch zubereitet. Der wesentliche Unterschied: Alle Zutaten werden schon am Anfang zusammengemischt. Auch mit Espresso gelingt eine Café Frappé Variante.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Home
Kapseln
Maschinen
Adapter
Accessories
Reinigung