K-fee BLACK DEALS - 20% auf alle Maschinen
| nur bis Sonntag 06.12

Eiskaffee: Köstliche Rezepte-Vielfalt

Eiskaffee: Köstliche Rezepte-Vielfalt

Sommer. Sonne. Lust auf Kaffee. Da kommt statt einem Heißgetränk ein erfrischender Eiskaffee gerade recht. Als koffeinreicher Kick oder als sensationelle Kombination aus Eis schlecken und Kaffee genießen – es gibt so viele Varianten und Rezepte, die Sie alle mal ausprobieren sollten! Mit einer K-fee Kapselmaschine haben Sie schon mal die perfekte Kaffeemaschine, um die wichtigste Grundlage für den Eiskaffee, nämlich den Kaffee, zuzubereiten.

Was ist Eiskaffee?

Eiskaffee ist eine Kaffeespezialität, die aus Kaffee und Eis (Eiswürfel, Speiseeis oder Beides) besteht. Der Kaffee ist entweder Filterkaffee, Instantkaffee oder Espresso. Die beliebteste Variante, die wir alle aus Eisdielen kennen, ist die Variante Kaffee plus Vanilleeis. Doch es gibt viele Eiskaffee-Varianten und tolle Eiskaffee-Rezepte! Hier stellen wir die beliebtesten Eiskaffee-Varianten, einfache Eiskaffee-Rezepte und interessante Rezeptideen vor.

Der Klassiker: Rezept für „deutschen“ Eiskaffee mit vielen Tipps

Sie benötigen für 1 Portion folgende Zutaten:

  • 1 Tasse Filterkaffee
  • Zusätzlich ein großes Glas zum Servieren
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • Steif geschlagene Sahne
  • Schokospäne<
  • Eiswürfel nach Wunsch
  • 1 Servierglas, im Idealfall gekühlt

Zubereitung:

  1. Den Kaffee zubereiten. Mit einer K-fee Kapselmaschine und einer Kapsel für TypFilterkaffee gelingt das besonders einfach. Als Kapsel empfehlen wir Mr & Mrs Mill Stay Classy. Stellen Sie als Tassenfüllmenge ca. 200 ml ein. Alles easy, auf den Milliliter kommt es nicht an. Köstliche Alternative: eine Tasse Lungo (100 ml) plus Eiswürfel.

  1. Kaffee süßen. Wenn Sie den Kaffee süßen wollen, sollten Sie das machen, solange der Kaffee noch heiß ist. Zucker löst sich gut in heißen Flüssigkeiten und schlecht in kaltem Kaffee. Weil wir in kalten Flüssigkeiten Süße nicht so stark herausschmecken, können Sie sogar ein bisschen mehr Zucker nehmen, als Sie für heißen Kaffee nehmen würden. Viele Leute mögen aber auch ungesüßten Kaffee für Eiskaffee, weil Eis und Schlagsahne schon süß sind. Kalorienärmer ist das in jedem Fall.
    Mit Alkohol oder Sirup: Wenn Sie den Eiskaffee mit gekühltem Amaretto, Rum, Kaffeelikör, Vanillelikör, Cognac, Whiskey bzw. Sirups wie Karamell, Vanille oder Schoko aromatisieren möchten, ist das der richtige Zeitpunkt. Die Menge? Ein Esslöffel genügt.
  2. Kaffee runterkühlen. Wenn Kaffee langsam kalt wird, schmeckt er sauer und bitter. Deshalb muss man Kaffee schnell herunterkühlen. Tipp: Füllen Sie den heißen Kaffee von der Tasse in einen mit Eiswürfeln gefüllten Krug, dort herunterkühlen lassen und in der Zwischenzeit das Servierglas vorbereiten.
  3. Eventuell nachkühlen. Wenn Sie ein bisschen Zeit haben: Lassen Sie den Kaffee im Kühlschrank nachkühlen. Dazu die Gläser mit einer Untertasse oder mit Klarsichtfolie abdecken, damit der Kaffee keine Kühlschrankgerüche annimmt.
    Trick: Zum Herunterkühlen vorher auf Vorrat Eiswürfel aus Kaffee machen.
  4. Sahne schlagen. Wenn Sie keine Sprühsahne nehmen wollen, sollten Sie jetzt die Schlagsahne aufschlagen. Beliebt: Ein bisschen Zucker oder Vanillezucker. Die Sahne sollte übrigens gut gekühlt sein. Kalorienärmer ist es, die Sahne durch kalten Milchschaum zu ersetzen.
  5. 2 Kugeln Speiseeis in das Servierglas geben. Traditionell wird Vanilleeis genommen. Perfekt ist natürlich, wenn es mit einer Eismaschine selbst gemacht haben, denn dieses Eis ist kompakter. Das bedeutet, dass es nicht so schnell im Eiskaffee zerfließt.
    Drei Dinge sind sehr wichtig für guten Eiskaffee:
    - Die Eiscreme muss sehr, sehr kalt sein.
    - „Eis mit Vanillegeschmack“ enthält in der Regel keine echte Vanille.
    - Kaufen Sie Eis mit wenig Luft. Wenn eine 1-Liter-Packung nur 500 Gramm enthält, kaufen Sie 50% Luft. Für Eiskaffee ist das schlecht, weil dadurch die Eiskugeln superschnell schmelzen. Sehr hochwertiges Eis hat deutlich weniger Luft: Da sind dann in einer 1-Liter-Packung immerhin 860 Gramm enthalten. Der Effekt: Es bleibt länger in Kugelform.
    Andere Eissorten: Schokoladeneis geht auch immer, oder auch Haselnusseis.
  6. Sahnehaube: Einfach auf den Eiskaffee geben. Leicht auftürmen.
  7. Dekorieren: Nach Wunsch, mit Schokospänen. Kakaopulver geht auch, oder ein bisschen Sirup auf die Sahne. Sofort genießen!
  1. Glas-Tipp für Eiskaffee

    Eine Empfehlung für das Glas: Die K-fee Latte Macchiato Gläser. Sie fassen 250 ml, sind also besser für einen kleineren Eiskaffee geeignet. Bereiten Sie sich einfach einen Lungo und nehmen Sie 1 Kugel Eis. Grandios ist, dass im Glas-Set bereits Latte-Macchiato Löffel dabei sind. Diese sind schön lang und eignen sich perfekt als Eislöffel! Lange Löffel sind sehr angenehm, da Teelöffel zu kurz sind und Esslöffel insgesamt zu groß.

    Rezept für Wiener Eiskaffee

    Der „deutsche“ Eiskaffee hat sichtbare Eiskugeln, bei einer Variante des Wiener Eiskaffees wird die Eiscreme allerdings vor dem Servieren komplett in den Kaffee gerührt. Das Ergebnis ist Eiskaffee zum Trinken, nicht zum Löffeln. Auch köstlich!

    Zutaten und Zubereitung 1 Portion Wiener Eiskaffee:

    • Je nach gewünschter Portionsgröße:
    • 1 Lungo + 1 Kugel Vanilleeis oder
    • 1 Tasse Filterkaffee + 2 Kugeln Eiscreme
    • Kaffee leicht abkühlen lassen und mit dem Vanilleeis verrühren, so dass sich es sich auflöst. Als schnelle Variante direkt im Servierglas verrühren. Besser ist es natürlich, den Kaffee und das Eis in einem Mixbecher zu rühren – und dann schön ins Servierglas umzufüllen. Auch im Mixer klappt das wunderbar. Gegebenenfalls anschließend mit Kaffee auffüllen, wenn die Menge zu gering sein sollte.
    • Lieber erst weniger Eiscreme nehmen, um zu sehen, wie fest der Eiskaffee wird
    • Noch cremiger wird es, wenn Sie Schlagsahne unter den Eiskaffee heben.
    • Mit einer Sahnehaube und evtl. Schokoraspeln garnieren.<
    • Mit einem „Schuss“ Alkohol oder Sirup: Ganz nach Geschmack. Hier passen sogar Eierlikör oder Whiskey-Sahne-Likör.

    Variante: Der kalte Kaffee lässt sich auch durch Cold Brew ersetzen.

  1. Rezept für Affogato

    „Affogare“ heißt auf Italienisch „ertrinken“, und der Ertrunkene ist der „Affogato“. Bei dieser Eiskaffee-Variante ist tatsächlich jemand ertrunken: Nämlich eine Kugel Vanilleeis, in einem Espresso. Der Affogato ist eng verwandt mit dem deutschen Eiskaffee, aber viel kleiner, exquisiter und wird oft als Dessert serviert – sozusagen als elegante Kombination aus Espresso nach dem Essen und Dessert in einem.

    Zubereitung für 1 Portion:

    • 1 Espresso in eine Espressotasse zubereiten – so kann sich die begehrte Crema bilden (oder an sehr heißen Tagen den Espresso direkt auf Eiswürfel in eine Cappuccinotasse brühen)
    • Den Espresso nach Wunsch süßen (kann man sich normalerweise sparen, denn die Eiscreme ist ja schon sehr süß)
    • 1 eiskalte Kugel Vanilleeis in eine Cappuccino-Tasse geben (Tasse vorher evtl. im Kühlschrank kühlstellen)
    • Den Espresso aufgießen. Weil die Kaffeemenge im Vergleich zur Eismenge relativ gering ist, muss der Espresso nicht unbedingt heruntergekühlt werden. Das Eis schmilzt dann ein bisschen schneller. Wie Sie den Caffè Affogato zubereiten ist reine Geschmackssache. Alternativ können Sie den Espresso auch direkt auf die Kugel Eis brühen. Dann müssen Sie allerdings sicher sein, dass die Tasse groß genug ist.
    • On top können Sie noch eine kleine Sahnehaube, kalten Milchschaum und/oder Schokoraspel geben.
    • Auch wunderbar Nusseis, Sahneeis oder Schoko-Eis.

    Eiskaffee auf griechische Art: Café Frappé

    Wie macht man Café Frappé, die griechische Version des Iced Coffee? Dazu haben wir einen Artikel über Café Frappé geschrieben. Dort finden Sie das klassische Rezept und spezielle K-fee Rezepte.

    Eiskaffee auf koreanische Art: Dalgona Coffee

    Wie man Dalgona Coffee zubereitet lesen Sie in unserem Artikel zu Dalgona Coffee.

    Eiskaffee, der kalt aufgebrüht wird: Cold Brew und Cold Drip

    Geschmacklich anders, aber hoch interessant: Lesen Sie, wie Cold Brew und Cold Drip Coffee gemacht werden.

    Eiskaffee mit Eiswürfeln: Caffè in ghiaccio

    An einem heißen Nachmittag wunderbar erfrischend (und kalorienarm) ist ein Espresso, den Sie direkt auf Eiswürfel aufbrühen – ein „Caffè in ghiaccio“. Nehmen Sie ein K-fee Lungo-Glas, füllen Sie es mit sehr kaltem Würfeleis und brühen Sie direkt einen Espresso darauf. Gut umrühren und schnell genießen. Wenn Sie eine Eiskaffee-Maschine suchen: Die Premium-Kapselmaschine K-fee LATTENSIA+ hat spezielle Programme für Kaffee auf Eiswürfeln, wie z.B. Ice Brew, Iced Americano bzw. mit Milch als Café au Lait auf Eis.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Home
Kapseln
Maschinen
Adapter
Accessories
Reinigung